Kategorien

MARKTTERMINE

Hersteller

Informationen

Neue Artikel

08.07.2018 in 85122 HITZHOFEN

Inhalt drucken

Museumsfest mit Bauern- und Handwerkermarkt und Lernstation für Wildbienen

Jura-Bauernhof-Museum Hofstetten

Lebendiges Museum mitten im Dorf!

Der stattliche Jurabauernhof war über 400 Jahre lang Behausung für Bauersleute, Dienstboten und Tiere - vom Pferd und Rind bis zu Tauben und Bienen. Seine Bauweise ist geprägt vom Material, das aus nächster Nähe gewonnen werden konnte. Der vollständige Hof mit Wohnstallhaus, Stadel (Scheune), Nebengebäude und Gärten vermittelt einen Eindruck davon, wie Jurabauern früher gelebt und gearbeitet haben.

Aber nicht nur die Gebäude des "Kipferlerhofes", sondern auch die Einrichtung und die Geräte von einst sind noch vorhanden. Durch den "Denna" - so heißt hier der Flur - gelangt man in die Stube mit dem gusseisernen Ofen und in die "Rußkuchl" (Küche) mit dem offenen Kamin und in die "Speis" mit zahlreichen Gerätschaften der bäuerlichen Hauswirtschaft. Auch Pferde und Rossknecht waren im Erdgeschoss untergebracht. Ein Himmelbett ist das Schmuckstück der Schlafkammer im Obergeschoss. Auch ein Besuch des Stadelbodens lohnt sich: Hier sind zahlreiche landwirtschaftliche Gegenstände ausgestellt.

Der Hof ... jetzt für Feste

Im Hof saß man früher nach dem schweren Arbeitstag an lauen Sommerabenden noch gemütlich zusammen. Heute wird der Hof für Feste, wie z. B. für den Bauernmarkt, das Museumsfest oder das Moritaten- und Balladensingen benutzt.